Ich packe meinen Koffer und nehme mit...

Etwa vier Wochen vor deinem Entbindungstermin, also spätestens ab der 36+0 Schwanger- schaftswoche sollte die Kliniktasche gepackt bereitstehen. Es ist aufregend, wenn die Wehen beginnen oder die Fruchtblase platzt. Da braucht ihr nicht auch noch Packstress. Sollte es früher sein oder plötzlich ganz schnell gehen, überlebt ihr auch ohne Kliniktasche! Der Kreiß- saal ist für das nötigste ausgestattet. Nur eure Begleitperson muss dann eventuell hungern, da die werdenden Väter oder die werdenden Tanten oder Großmütter oft beim Packen vergessen werden.


Und jetzt gehts los, viel Spaß beim packen!


Dokumente & Urkunden

Beginnen wir mit den wichtigsten Dokumenten und Urkunden. Neben deinem Mutterpass, deiner Krankenversicherungskarte und deinem Personalausweis bzw. Reisepass benötigst du weitere wichtige Dokumente, damit dein neugeborenes Kind noch in der Klinik seine Geburtsurkunde erhält. Wenn ihr verheiratet seid, braucht ihr eure Heiratsurkunde. Seid ihr nicht verheiratet, braucht ihr beide eure Geburtsurkunden und bestenfalls eine Vaterschaftsanerkennung, die ihr beim örtlichen Jugendamt erhaltet. Bringt ihr euer Familienstammbuch mit, wird auch da euer neugeborenes Kind eingetragen.

Ο Mutterpass Ο Krankenversicherungskarte Ο Personalausweis bzw. Reisepass Ο Heiratsurkunde bzw. Geburtsurkunden beider Elternteile

Ο Vaterschaftsanerkennung Ο Familienstammbuch

Hygieneartikel

Weiter geht es mit euren Hygieneartikeln. Ich sage bewusst „euren“, da auch die Begleitperson sich sicher über ein Deo oder eine Zahnbürste freut. Alle eure Artikel sollten bestenfalls ohne Duftstoffe sein, da diese euer Neugeborenes irritieren können und so in seinen ersten aufmerksamen Lebensstunden euren eigenen Körperduft nicht wahrnehmen kann. Solltet ihr Kontaktlinsenträger sein, nehmt eure Brille mit!

Nach der Geburt brauchst du Stilleinlagen und Binden. Bei einem beginnenden stationären Wochenbett, wenn du die ersten Tage nach der Geburt in der Klinik bleibst, ist die Ausstattung mit Binden meist in deinem All-Inclusive-Paket der Klinik enthalten. Es ist aber trotzdem nicht verkehrt noch eine Packung dabei zu haben.

Ο Zahnpflegeartikel Zahnpasta, Zahnbürste, Zahnseide, Mundspülung Ο Körperpflegeartikel

Creme, Duschgel, Deo Ο Haarpflegeartikel Shampoo, Bürste, Haargummis- oder Spangen Ο Stilleinlagen Ο Binden – saugfähig, ohne Duftstoffe und Klebestreifen

Ο ggf. Brille/Kontaktlinsen

Praktisch muss es sein!


Kleidung & Schuhe

Nun kommen wir zur Kleidung und zu den Schuhen!

Hier kommt nur es auf eines an: Sie müssen praktisch sein!!! Packe dir rutschfeste, offene Hausschuhe ein, in die du nur reinschlüpfen musst. Wenn du stillen möchtest, dann solltest du dir 1 - 2 Nachthemden mit einer Knopfleiste einpacken, dass du ohne große Mühe und Aufwand dein Baby anlegen kannst. Sie sollten auch sehr locker sitzen – das macht das Stillen noch einfacher. Jogginghosen und Stilloberteile sind auch super für die ersten Krankenhaustage. Praktisch muss es sein! Ein Bade- oder Morgenmantel ist ein Must-have! Zur Geburt solltest du Klamotten tragen, in denen du dich wohlfühlst, die du aber danach auch ohne große Wehmut wegschmeißen könntest. lassen, damit du auch wieder ohne großen Aufwand dein Baby anlegen kannst.

Packe dir etwas für deine Brust ein, das Wärme und Halt spendet. Egal ob Still-BH, Bustier oder BH-Hemdchen. Wichtig ist, dass dein Oberteil keine Bügel hat die deine Milchkanäle abdrücken können, und angenehm sitzt. Eure Stilleinlagen sollten einen sicheren Halt haben und er sollte sich leicht hoch oder runterschieben lassen, damit du auch wieder ohne großen Aufwand dein Baby anlegen kannst. Packe dir auch warme Sachen ein, da es im Krankenhaus mit vorhandener Klimaanlage auch frisch werden kann. Zudem hemmen kalte Füße deine Wehentätigkeit. Also warme Socken, gemütlicher Pulli und warme Jogginghose sind ebenfalls ein Must-Have!

Denk daran mehrere Hosen einzupacken, da es sein kann, dass du bei einem vorhandenen Blasensprung öfters die Hose wechseln musst, weil sie durchnässt ist. Der Körper produziert alle 2 - 3 Stunden neues Fruchtwasser – somit wird es nie aufhören zu laufen!

Für "unten rum" solltest du dir große Baumwollhöschen kaufen, die gut sitzen und bei einer eventuell vorhandenen Kaiserschnittnarbe ÜBER und nicht direkt auf der frischen Naht sitzen. Es gibt die Baumwollschlüpfer auch mit Spitze, falls du auf "Sexyness" nicht verzichten möchtest. Achte darauf, dass sie aus reiner Baumwolle sind! Diese sind atmungsaktiver. Ein breiter Steg ist sinnvoll für einen guten Halt eurer Binden, oder wie ich auch immer so schön sage:„Surfbretter“.


Kaufe deinen Still-BH eine Nummer größer, da die Brüste nochmal größer werden, sobald die Milch einschießt


Ο Rutschfeste Hausschuhe Ο 1 - 2 Nachthemden mit Knopfleiste

Ο Bade- oder Morgenmantel Ο Still-BH oder ähnliches Ο 2 - 3 Hosen/Jogginghosen Ο 2 - 3 T-Shirts Ο 5 - 7 Baumwollunterhosen Ο Wohlfühlpulli Ο Eventuell Unterhemdchen Ο Warme Socken


Energiespender

Oftmals kann man das Kliniks-Wasser nicht mehr sehen und hat Bedürfnis nach einem anderen Geschmack. Nimm dir Saftschorlen oder sowas wie Cola mit. Auch Snacks solltest du in deiner Tasche vorfinden um zwischendurch mit kleinen Bissen Energie tanken zu können. Müsli-Riegel eignen sich hierfür super! Wenn ihr vor der Abfahrt in die Klinik noch einen kühlen Kopf habt, dann packt Obst oder Gemüse ein!

Ο Saftschorle oder Softdrink

Ο Snacks Ο Gemüse & Obst


Ablenkung

Musik oder Bücher können entspannen und ablenken. Erkundigt euch, ob es möglich ist einen CD-Spieler zu nutzen oder nehmt euch einen Bluetooth-Lautsprecher mit. Da Smartphones auch zur Ablenkung dienen solltet ihr an euer Ladekabel denken!

Ο CD Ο Bluetooth-Lautsprecher

Ο Buch/Zeitschriften Ο Handyladekabel


Ausstattung für den Begleiter

Auch deine Begleitung darf wie schon gesagt nicht vergessen werden! Sie sollte ein paar essentielle Hygieneprodukte, Nervennahrung und warme Klamotten mit sich haben.

Ο Zahnbürste & Zahnpasta

Ο Bürste Ο Deo Ο Creme Ο warmer Pulli oder Jacke

Ο gemütliche Hose

Ο warme Socken Ο Snacks!!!! Ο Saftschorlen oder Softdrinks

Nice-to-have

Hilfreich ist es ein Stillkissen mitzunehmen und vielleicht eine Kamera dabei zu haben, wenn die Handykamera nicht ausreicht. Nur denkt daran, fotografieren OHNE Blitz.

Ο Stillkissen Ο Fotoapperat


Babyausstattung

Wenn du nach der Geburt ein paar Tage stationär bleibst, wird dein Kind mit dem Nötigsten versorgt. Zur Heimfahrt muss dafür dann alles dabei sein! Eine Sicherheitsschale für euer Auto sollte bereit stehen, am besten schon vorinstalliert sein, damit die Abholung entspannter wird. In eure Babyschale legt ihr die Erstausstattung eures Kindes. Ihr müsst die Erstausstattung nicht schon in eurer Kliniktasche haben, außer ihr möchtet nach der Geburt ambulant nach Hause gehen.

Achte darauf, dass die Bodys Wickelbodys sind. Mama und Papa tun sich am Anfang oft noch schwer etwas über den Kopf zu ziehen. Bodys, Strampler und Jäckchen sollten am besten die Größe 56 haben. So passen sie sicher. Mützchen, warme Söckchen, eine Babydecke und eine Ausgehjacke sind ein Muss! Auch im Hochsommer sind die Neugeborenen noch sehr kälteempfindlich und auf Wärme angewiesen. Im Winter ist ein Wintersack sehr sinnvoll, damit dein Kind komplett vor Schnee und Wind geschützt ist.

Eine Wickeltasche mit Neugeborenen-Windeln (Größe 1), Spucktüchern, Feuchtetüchern und ggf. Schnuller oder Fläschchen sollte auch auf der Heimfahrt dabei sein, da die Heimreise oft länger ist als man denkt und man mit jedem Malheur rechnen muss!

Ο Sicherheitsschale für das Auto

Ο 2 Wickelbodys Ο 2 Jäckchen Ο 2 Strampler Ο 1 Mützchen Ο 1 Paar warme Söckchen

Ο evtl. Wintersack Ο 1 Ausgehjäckchen Ο 1 Babydecke

Wickeltasche: Ο Feuchtetücher

Ο Spucktücher

Ο Windeln Ο ggf. Schnuller Ο ggf. Fläschchen

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Louwen-Diät