top of page

Das Glück im Tuch

Das Tragen deines Babys in einem Tuch oder einem Tragesystem ist eine uralte Tradition, die in vielen Kulturen praktiziert wird. Es bietet nicht nur praktische Vorteile, sondern fördert auch die enge Bindung zwischen den Eltern und dem Kind.



Warum solltest du dein Baby tragen?


Das Tragen deines Babys bietet zahlreiche Vorteile. Es beruhigt, fördert die Entwicklung und erleichtert den Alltag.


1. Körperkontakt: Babys lieben es, die Nähe ihrer Eltern zu spüren. Tragen ermöglicht einen intensiven Körperkontakt, der beruhigt und Sicherheit fördert. 10 Monate hat dein Baby deinem Herzschlag gelauscht, in der Trage kommt sofort das Sicherheitsgefühl wie im Bauch zurück.


2. Besseres Schlafen: Babys, die regelmäßig getragen werden, schlafen oft besser und länger. Der enge Kontakt zur Mutter oder dem Vater gibt ihnen ein Gefühl von Geborgenheit.


3. Entwicklungsförderung: Das Tragen stärkt die Muskeln des Babys und fördert die motorische Entwicklung. Außerdem haben sie die Möglichkeit, die Welt aus einer neuen Perspektive zu entdecken.


4. Freie Hände: Eltern können ihre täglichen Aufgaben erledigen, während sie das Baby tragen. Dies ist besonders praktisch für Eltern von Geschwisterkindern.


5. Weniger Schreien: Studien haben gezeigt, dass getragene Babys tendenziell weniger weinen, da ihre Bedürfnisse schneller erfüllt werden können.


6. Reizabschirmung: Dein Baby wird im kleinen Alter von Reizen abgeschirmt und wird so ruhiger und ausgeglichener. In den ersten drei Monaten reagieren alle Babys noch sehr emfpindlich auf die äußeren Umwelteinflüsse, hier ist das Tragen das beste was ihr tun könnt.


7. Diskretion: Viele Babytragen erleichtern das Stillen in der Öffentlichkeit, da sie Diskretion und Unterstützung bieten.


8. Unterstützung bei Bauchweh: Tragen kann dazu beitragen, die Symptome von Bauchschmerzen zu lindern, durch die aufrechte Position, die Anhockspreizhaltung, die Wärme und die Reibung am Bauch.



Das Richtige Tragetuch oder Tragesystem auswählen


Bevor du dein Baby trägst, ist es wichtig, das richtige Tragetuch oder Tragesystem auszuwählen. Es gibt sogenannte Trageberatungen, bei denen ihr sämtliche Tragen und Tücher ausprobieren könnt. Gemeinsam wird die Trage an dich und dein Baby angepasst. Außerdem könnt ihr meist in den Baby-Fachabteilungen Tragen und Tücher zur Probe anziehen zum ausprobieren. Ich helfe meinen betreuenden Familien auch immer bei der Auswahl und beim Anpassen! Hier sind einige Tipps:



1. Tragetuch: Tragetücher sind vielseitig und bieten eine enge Bindung zwischen Eltern und Kind. Du solltest sicherstellen, dass das Tuch die richtige Größe hat und richtig gebunden ist, um maximale Unterstützung zu gewährleisten.


2. Tragesystem: Tragesysteme sind einfacher zu verwenden und eignen sich gut für Eltern, die schnelle Lösungen bevorzugen. Stelle sicher, dass das Tragesystem ergonomisch ist und deinem Kind ausreichend Halt bietet.



Jetzt die größte Frage: Tuch oder Trage?


Ich habe euch mal die Vor- und Nachteile zusammengeschrieben.


Starten wir mit dem Wickeltuch


Vorteile:

  • Ein Tuch bietet viele Möglichkeiten, das Baby auf verschiedene Arten zu tragen, einschließlich vor dem Bauch, auf der Hüfte und auf dem Rücken.

  • Du kannst das Tuch PERFEKT an deine Körperform und die deines Babys anpassen, um eine optimale Passform und Unterstützung zu gewährleisten.

  • Tücher sind für alle Kinder geeignet. Selbst für Frühchen mit einem sehr niedrigen Geburtsgewicht!


Nachteile:

  • Das Anlegen eines Tuchs erfordert eine gewisse Übung und Zeit, um die richtige Technik zu erlernen - aber wenn ihr es ein paar mal gemacht habt, geht es fix!

  • Das Tuch besteht aus viel Stoff und ist nicht so kompakt wie eine Trage. Möchtet ihr es draußen binden, ist es eine Herausforderung, dass das Tuch nicht dreckig wird.

  • Jedes Mal, wenn du das Tuch anlegst, musst du es neu binden, was für manche Eltern umständlich sein kann.

  • Je schwerer das Baby wird, desto schneller lässt das Tuch an Spannkraft nach.



Und nun zur Babytrage


Vorteile:

  • Strukturierte Tragen sind einfach anzulegen und erfordern nicht viel Übung.

  • Du kannst das Baby schnell und bequem in die Trage setzen und sie oft mit nur wenigen Handgriffen einstellen.

  • Tragen bieten oft gute ergonomische Unterstützung für Eltern und Babys und sind in der Regel für längere Tragezeiten bequem.


Nachteile:

  • Weniger Anpassungsfähigkeit: Im Vergleich zu einem Tuch bieten Tragen oft weniger Flexibilität in Bezug auf verschiedene Tragepositionen.

  • Begrenzte Tragedauer: Einige strukturierte Tragen haben Gewichts- oder Altersbeschränkungen, die die Tragedauer begrenzen können.

  • Die Wahl zwischen einem Tuch und einer Babytrage hängt von deinen persönlichen Vorlieben, deinem Komfort und den Bedürfnissen deines Babys ab.


Richtiges Tragen


Sobald du das richtige Tragetuch oder Tragesystem hast, ist es wichtig, noch einige Dinge zu beachten:


1. Positionierung: Stelle sicher, dass dein Baby in einer ergonomischen Position getragen wird. Das bedeutet, dass seine Beine in einem "M"-förmigen Winkel angehoben sein, und der Rücken sollte leicht gerundet sein. Das Gesicht sollte immer möglichst frei liegen.


2. Anpassung: Passe die Trage so an, dass sie sowohl für das Baby als auch für dich bequem ist. Die Trage sollte fest sitzen. Mache diesen Trick um zu testen ob die Trage richtig sitzt: Beugst du dich nach vorne, fällt der Körper nicht in die Trage - es bleibt an dir dran!


3. Kuss-Probe: Dein Kind sitzt IMMER mit seinem Kopf auf Höhe deines Brustbeines. Du musst deinem Kind problemlos einen Kuss auf den Kopf geben können, ohne dass dich du deinen Kopf streckst.


4. Freies Dekolleté: Trage keine Ketten und Reißverschlüsse, auf denen der Kopf deines Babys liegt.


5. Nur zu dir gewandt: Trage dein Baby nur zu dir gewandt und niemals nach vorne. Das ist für den Rücken des Kindes sehr schlecht und zudem werden die Kinder zu sehr mit Reizen überflutet.


6. Auf dem Rücken tragen: Trage dein Baby erst auf dem Rücken, wenn es seinen Kopf von selbst steuern und halten kann (meist um den 6. Monat).



Ich hoffe ich konnte für etwas Klarheit sorgen und dir das Tragen schmackhaft machen. Ich finde, jedes Baby gehört in den ersten Monaten sehr viel getragen, damit sie sich in einem guten Maß an die Umwelt anpassen können. Jeder neue Tag ist für die Mäuse eine ganze Weltreise.



Trage dein Baby mit Sicherheit und Liebe.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Silberhütchen

1 Comment


Wie schön das du erwähnst das man die Babys nicht mit dem Gesicht nach vorne tragen soll 🥰 ich würde am liebsten jeder Mama oder jedem Papa sagen das das nicht gefürchtet das Kind ist wenn ich das sehe.

Like
bottom of page